Dankes-Danke

Normalerweise sagen wir Danke. Danke an Unterstützer, Sponsoren, Eltern und Kinder.

Umso berührter waren wir, dass wir für unsere Arbeit in 2021 so ein schönes Dankeschön bekommen haben – eine Erinnerung an all die tollen Sachen, die wir gemacht haben!

Wow, dass hat uns sehr gefreut und motiviert uns doppelt für 2022!

Seid auch ihr wieder unterstützend dabei im nächsten Jahr?!

„Oh du fröhliche“…

…sollte es jetzt überall heißen. Aber die Realität sieht leider anders aus: geschlossene Weihnachtsmärkte, nicht stattfindende Weihnachtsfeiern und viele weitere Entbehrungen.

Gerade deshalb ist es für uns, als Förderverein der Kappeswiese, ein besonderes Anliegen allen DANKE zu sagen für den Zusammenhalt in diesem turbulenten Jahr.

Wir möchten allen Kappes- Familien mit dem „Bausatz“ eines Lebkuchenhause ein bisschen Weihnachtszeit und Gemeinsamkeit schenken.

Damit es sich alle daheim im Kreis der Lieben gemütlich machen können. Auf das alle in den Ferien ein bisschen Kraft für das kommende Jahr tanken. Auch diesen Winter schaffen wir – gemeinsam!

Und natürlich freuen wir uns über viele Fotos der fertigen Lebkuchenhäuser!

Sankt Martin to go

Eigentlich wollten wir heute endlich wieder richtig Sankt Martin feiern mit allen Kindern und Eltern. Doch erst kamen die steigenden Fallzahlen und dann eine Krankheitswelle in der Kita dazwischen. So findet heute leider kein Sankt-Martins-Fest statt.

Aber für ein bisschen Sankt Martin auf dem Heimweg, erhält trotzdem jedes Kappeskind einen Weckmann von uns.

Upcycling – vom Quetschie zum Stiftemäppchen

Erinnert ihr Euch noch an unsere Quetschie-Aktion zum Weltkindertag?

Die Idee aus den leeren Verpackungen etwas neues zu schaffen, fanden wir sehr gut. Also haben wir keine Mühe gescheut und haben alle Quetschies gespült und an den Hersteller FruchtbareWelt zurück geschickt. Dort wurden aus den leeren Verpackungen 6 ganz tolle Stiftemäppchen genäht und uns zurück gesendet.

So hatten nicht nur alle Kinder einen leckeren Quetschie, sondern jede Gruppe hat nun auch noch ein schickes Stiftemäppchen.

Snoezelen dank IKEA-Stiftung

Es ist soweit, wir können und wollen das Geheimnis nicht länger für uns behalten. Die Kinder der Fledermausgruppe fragten sich schon länger ganz gespannt, was hinter der verschlossenen Tür ihres Nebenraumes stattfand. Nun ist es offiziell: Unserer Kita Kappeswiese hat nun einen der ganz wenigen Snoezelräume im Rhein-Kreis-Neuss.

Am 28.01.2019 übergaben wir den Snoezelenraum an das Familienzentrum Kappeswiese in Neusser Norden. Damit ist das Familienzentrum um einen eher seltenen Baustein in Kindertageseinrichtungen reicher.

Dank einer großzügigen Unterstützung der IKEA Stiftung konnte das Vorhaben realisiert werden. Insgesamt haben wir ca. 13.000 € in das Angebot für die Kinder investiert. In Zusammenarbeit mit einem führenden Hersteller konnte das Vorhaben in kurzer Zeit realisiert werden. Wir sind sehr stolz darauf so ein tolles Angebot den Kappeskindern nun bieten zu können.

Wer oder Was ist Snoezelen? Manchmal stürmen im Alltag viele Erfahrungen und Reize auf sie zu, vieles wird aufgenommen und will verarbeitet werden. Hier bieten der Snoezelenraum und das dahinter stehende Konzept die Möglichkeit, einzelne Sinneserfahrungen zu erleben und darüber zur Ruhe und zur Konzentration zu finden. Sich selbst wieder deutlicher wahrzunehmen. 

Das Wort Snoezelen (sprich: „snuselen“) ist eine von zwei Zivildienstleistenden in den Niederlanden 1978 zusammengestellte Phantasieschöpfung aus den beiden Wörtern „snuffelen“ (schnüffeln, schnuppern) und „doezelen“ (dösen, schlummern). Man versteht darunter den Aufenthalt in einem gemütlichen, angenehm warmen Raum, in dem man, bequem liegend oder sitzend, umgeben von leisen Klängen und Melodien, Lichteffekte betrachten kann. Das Snoezelen dient der Verbesserung der sensitiven Wahrnehmung und zugleich der Entspannung. Der Raum kann von wohlriechenden Düften durchflutet sein, die schöne Erinnerungen wecken und zum Träumen animieren. Zu unserer Ausstattung gehören unterschiedliche Lichtquellen und Projektoren, die verschiedenartige visuelle Effekte erzeugen, eine Farbdrehscheibe und eine sich an der Raumdecke drehende Spiegelkugel.

Die bequeme Sitz – und Liegelandschaft ist wie der gesamte Raum bewusst reizarm und zurückhaltend in der Farbgebung gestaltet. So können einzelne, gezielt gesetzte Reize, wie die Wassersäulen, in der Beziehung mit einzelnen oder wenigen Kindern zur Ruhe, Entspannung und gezielten Wahrnehmung führen.

Bücherschrank 2.0

Nachdem unser alter Bücherschrank aufgrund eines Sturms uns relativ schnell um die Ohren geflogen ist, haben wir die Sache diesmal jemand übergeben, der sich damit auskennt!

Die Schreinerei Petersen (http://petersen-schreiner.de) hat uns einen soliden, neuen Schrank gefertigt und heute neu vor der Kita aufgestellt.

die Bücher sind wieder drin und wir freuen uns sehr.

3CD36FBA-B0B1-4AEA-8AEB-A796B275AEF6

Alle die sich Bücher ausgeliehen hatten vor dem Schaden, bringt die Bücher doch bitte zurück und viel Spaß beim ausleihen von Neuen!

 

Bücherschrank-Eröffnung

Vermutlich ist es euch schon aufgefallen heute beim Abholen der Kinder: der Bücherschrank steht!

Wie es funktioniert? Ganz einfach:

  1. Lass dein Kind ein Buch aussuchen.
  2. Nimm es mit nach Hause.
  3. Lies das Buch dem Kind vor.
  4. Bring das Buch wieder zurück in den Schrank.
  5. Leih Dir ein Neues aus.

Alle Bücher sind mit einem Aufkleber gekennzeichnet. Auch die Feuerwehr konnte sich heute schon ein Bild von der Lage machen und den Bücherschrank samt bruchsicherem Plexiglas abnehmen.Wir wünschen allen Kappeskindern und deren Eltern fröhliches ausleihen, durchblättern, ansehen und vorlesen.

Natürlich gilt ein großer Dank allen fleißigen Bücherspendern, ihr habt uns sehr unterstützt!

Hör mal wer da einen Bücherschrank baut

Erinnert Ihr euch an den Bücheraufruf letztes Jahr? Wir haben so eine tolle Resonanz erhalten, dass wir gleiche mehrere Kisten Bücher bekamen.

Letztes Wochenende haben wir nun endlich die Zeit gefunden, den Schrank fertig zu bauen. Die Bücher zu bekleben und alles so Vorzubereiten, dass es nun bald soweit ist und wir den Schrank aufstellen können.

Seid gespannt!

Mein lieber Herr Förderverein!

Ein aufregendes Jahr 2017 geht zu Ende.

Wir sind umgezogen, haben uns (teilweise) im Vorstand neu gefunden, konnten unsere Kappeskinder mit Samen, Weckmännern, Kühlpacks, Sandspielzeug, Papier, Zahnbürsten und kleineren und größeren Geldspenden unterstützen.

Wir freuen uns schon heute auf das Jahr 2018 und möchten uns ganz herzlich bei allen Unterstützern bedanken – Ihr seid großartig und ohne Euch würde es nicht gehen!